Menschen

70 Artikel
Beruf & Karriere (21) Design Film Kunst (17) Wirtschaft (16) Technik & Architektur (14) Musik (13) Informatik (12) Film & Fotografie (9) Nachhaltigkeit (9) Unternehmertum (8) Grafik & Illustration (7) Technik (7) Digitalisierung (6) Jazz (6) Alumni (5) Weiterbildung (5) Kunst (5) Energie (4) Soziale Arbeit (4) Künstliche Intelligenz (4) Internationales (4) Gesundheit & Prävention (3) Klassik (3) Engineering (3) Design (3) Big Data (3) Animation (2) Studium (2) Tourismus (2) Diversity (2) Games (2) Management (2) Textil (2) Gebäude & Bau (1) Forschung (1) Gesundheit (1) Virtual Reality (1) Medizintechnik (1) Smart-up (1) Ethik (1) Philosophie (1) Roboter (1) Gleichstellung (1) Leadership (1) Augmented Reality (1) Blockchain (1) Stadt- & Regionalentwicklung (1) Sicherheit (1) Volksmusik (1) Integration (1) Interdisziplinarität (1) Sozialmanagement & -politik (1) Politik (1) Öffentlicher Raum (1) Recht (1)
zeige alle Tags

Highlights

Miriam Böger: Direktorin in einem Haus voller Geschichten

Hotellerie – das bedeutete für die Direktorin des Hotels Montana einst die Möglichkeit, überall auf der Welt arbeiten zu können. Ihre Karriere allerdings hat sie vom grenznahen deutschen Waldshut gerade mal in die Schweiz gebracht. Die HSLU-Absolventin findet das genau richtig so.
Raffaele Bossard Stadtkirche Darmstadt ©Jens Vajen

Raffaele Bossard: Bilder für die Ohren

Für viele Künstlerinnen und Künstler war die Corona-bedingte «Zwangspause» ein Fiasko. Nicht so für den Kontrabassisten Raffaele Bossard. Die Pandemie erweckte eine Leidenschaft aus Kindertagen wieder zum Leben.

Weitere aktuelle News der Hochschule Luzern

Drei Wege zum Glück

Drei Wege zum Glück: Teil 2

Die Lebenswege sind so unterschiedlich wie die Menschen, die sie beschreiten. Ein Bauingenieur, eine Transformationsmanagerin und ein Wirtschaftsingenieur: Sie erzählen uns, was lebenslanges Lernen für sie und ihren Berufsalltag bedeutet.
Leo Looser begutachtet das Modell des Forschungsmoduls, dessen Aufbau er gespendet hat.

Leo Looser: Ingenieur mit Unternehmerblut

Als Leo Looser am Departement Technik & Architektur Gebäudetechnik studierte, hiess die Hochschule noch Technikum – allgemein bekannt als «Tech» – und der Studiengang hiess «Heizung – Lüftung – Klima». Das ist rund 60 Jahre her. In der Zwischenzeit hat Leo Looser zwei Unternehmen an die Börse gebracht. Heute ermöglicht er der HSLU dank einer grösszügigen Spende den Aufbau des «perfekten Hauses» für Ausbildung und Forschung in der Gebäudetechnik.
Auf die Party folgt der Kater - oft ist es auch bei den guten Vorsätzen so.

Wird im Januar alles anders?

Mehr Sport, weniger Alkohol, mehr Geduld: Kommt der Januar, wird alles anders. Oder doch nicht? Was bräuchten wir, um Neujahrsvorsätze nachhaltig umzusetzen? Antworten aus der Wirtschaftspsychologie.
In der Schweiz noch unbekannt, international ein gefragtes Talent: Zoe Röllin an den Filmfestspielen in Venedig. Bild: Elie Zananiri

Die Filme-Malerin im Rampenlicht

In der Schweiz ist sie noch unbekannt, international ist ihre Kunst hingegen schon sehr gefragt: Illustrations-Alumna Zoe Röllin startet als VR-Filmemacherin durch. Ihre ersten Gehversuche im virtuellen Raum machte sie in einem unscheinbaren Kämmerchen an der HSLU.
Alumniporträt Petra Baumann

Petra Baumann: Sozialarbeiterin im Einsatz gegen häusliche Gewalt und Menschenhandel

Petra Baumann war einst die erste Polizistin des Kantons Glarus. Heute setzt sie sich als Sozialarbeiterin gegen Häusliche Gewalt und Menschenhandel ein – immer angetrieben von ihrer grossen Lust nach Lernen und persönlicher Weiterentwicklung.

«Wir sollten die HSLU vermehrt durch die Aussenbrille betrachten»

Worauf kann die Hochschule Luzern stolz sein? Wo liegen die grossen Aufgaben der nächsten Jahre? Was sind mögliche Stolpersteine? Und welcher Ort verkörpert ihre ganz persönliche Vision der HSLU besonders gut? Rektorin Barbara Bader im Gespräch.
Person in Hängematte

«Was wir uns gönnen, darf nicht auf Kosten anderer gehen»

Wer reist, hinterlässt Spuren. Die müssen aber nicht nur negativ sein, meint Tourismus-Experte Urs Wagenseil von der Hochschule Luzern. Vielmehr stecke gerade im Tourismus Potenzial, um nachhaltige Entwicklungen zu fördern.
Philipp Lötscher

Philipp Lötscher: als Ingenieur im Reinraum

Er findet mathematische Formeln genauso spannend wie den menschlichen Körper, ist gelernter Schlosser, aber auch Medizintechnik-Absolvent. Heute hilft Philipp Lötscher mit beim Bau kleinster Motoren, unter anderem für Implantate.
Individuelle Schulterstützen helfen nicht nur den Schultern, sondern führen auch zu einem besseren Klang.

Schulterstütze: die unbeachtete Dritte beim Musizieren

Die Schulterstütze von Geigerinnen und Bratschisten gibt keinen Ton von sich. Der Bratschist Fabian Aschwanden hat jedoch an sich selbst erfahren, dass sie grossen Einfluss nicht nur auf die Haltung, sondern auch auf den Klang hat. Mit seinem Start-up ErgoRest passt er sie deshalb genau an die Schulter der Spielenden an.
Person am lernen

Drei Wege zum Glück

Lebenswege sind so unterschiedlich wie die Menschen, die sie beschreiten. Dies trifft auch auf die Wege zu Abschlüssen an Hochschulen zu. In dieser Serie geben uns drei Menschen zwischen 27 und 53 Einblicke in ihr lebenslanges Lernen und dessen Bedeutung für ihren Berufsalltag.
Die Musikgeragoginnen Christina Volken (li.) und Sabina Furrer (re.) touren mit ihrem Musigmobil durch die Zentralschweiz.

Wie Gesang Menschen mit Demenz hilft

Musiklernen im Alter hat verblüffende Effekte: Es ist gleichzeitig Gedächtnistraining und Sturzprävention. Der Effekt der gemeinsamen Sing-, Instrumenten- oder Rhythmik-Stunden ist besonders gross, wenn diese richtig angeleitet werden. Die entsprechenden Fachpersonen bildet die Hochschule Luzern in der Weiterbildung CAS Musikgeragogik aus.
Das Pipes-Team mit Protagonist (Sundance)

Vom Schweizer Filmpreis bis Sundance: Hier kommen Filmkarrieren ins Rollen

Die HSLU bereitet ihre Studierenden intensiv auf die Teilnahme an internationalen Filmfestivals vor. So erhalten sie die besten Voraussetzungen für den Start ins Filmbusiness. Wenn dann ein Film auch noch in die Kränze kommt, wie jüngst am Schweizer Filmpreis, ist das das Tüpfelchen auf dem I...
Samuel Friedrich, point2 und Tüftelpark

Samuel Friedrich: Stirnlampen als Türöffner

Der Wirtschaftsingenieur Samuel Friedrich hat nach seinem Studium an der HSLU eine international erfolgreiche Firma gegründet. In Tüftelparks will er nun auch den Nachwuchs für technische Berufe begeistern.
Roboter und Mensch

«Maschinen haben kein Gewissen. Sie kennen nur 0 und 1»

Die Text-KI ChatGPT kann zu vielen Fragen eine korrekte Antwort liefern. Was aber, wenn es kein Richtig und Falsch gibt? Wie reagiert eine KI auf ein moralisches Dilemma? Wir haben uns mit HSLU-Ethikexperte und Philosoph Orlando Budelacci über ethische Fragen, Transformation im Fast Forward-Modus und weitere Herausforderungen rund um Künstliche Intelligenz unterhalten.
Porträt von Ramona Urwyler

Ramona Urwyler: Frauen für Verwaltungsräte sichtbar machen

Die Hotelière Ramona Urwyler ist überzeugt, dass es mehr Frauen in den Schweizer Verwaltungsräten braucht. Eine Weiterbildung an der Hochschule Luzern legte den Grundstein dafür, dass sie gemeinsam mit fünf Mitstreiterinnen einen Verein zur Förderung von Frauen in Verwaltungsräten gründete.
Vermeers «Mädchen mit dem Perlenohrring»? Fast: «Schöpfer» dieses Bildes war KI «Dall-E 2». Bild: Webbnet via Wikicommons

Kann KI Kunst?

Künstliche Intelligenzen, die auf Kommando in Sekunden ganze Gemälde «malen», werden immer populärer. Manche sehen mit dieser Technologie das Ende der bildenden Kunst gekommen. HSLU-Dozentin und Künstlerin Dragica Kahlina ordnet ein.
Portrait von Julian Sartorius. Foto: Michelle Ettlin

Julian Sartorius: Selbst beim Wandern sind die Schlagzeugstöcke dabei

Die Schlagzeugstöcke sind seine ständigen Begleiter: Für HSLU-Absolvent Julian Sartorius finden sich Sounds auf allen erdenklichen Objekten. Er gab schon bei Musikgrössen wie Sophie Hunger, Matthew Herbert oder Jazzlegende Bruno Spörri den Takt an. Nun gibt er seine Spielfreude an der HSLU den Studierenden weiter.
Portrait der Start-Up Gründer

Suche Bagger, biete Stapler

Baumaschinen sind teuer. Für viele Firmen lohnt es sich kaum, jedes Gerät neu anzuschaffen. Zwei Luzerner Start-up-Gründer haben eine Lösung entwickelt, damit Bauunternehmen nicht alles selbst besitzen müssen.
Porträt Jana Bruggmann ©Christian Hartmann

Jana Bruggmann: Sie bringt vergessene Kunst ans Licht

Die Kuratorin Jana Bruggmann verbindet in ihrem Beruf ihre beiden Leidenschaften Kunst und Geschichte. Im Archiv des Nidwaldner Museum entdeckte sie jüngst Werke einer Malerin, die nicht nur schweizweit für Aufsehen sorgten.
Absolventin Judith Wernli

Judith Wernli: Von der Snowboardpiste ins Radiostudio

Zweimal hat sportliches Pech der ehemaligen Profi-Snowboarderin Judith Wernli berufliches Glück gebracht. Der Slalomlauf ihrer Karriere hat sie auch an die HSLU geführt.
Mathias Müller

Mathias Müller: Engagement für sauberere Meere

Gelegenheiten am Schopf packen – so die Devise des HSLU-Absolventen Mathias Müller. Der gelernte Elektroinstallateur nutzte die Chance während seines Bachelorstudiums, um einen kleinen Beitrag gegen die weitere Verschmutzung der Meere zu leisten. Das Thema Umwelt und Energie lässt ihn seither nicht mehr los. Mittlerweile ist er für ein Master-Studium an die Hochschule Luzern zurückgekehrt.
Charakterstudie der Protagonistin Melanie Gerbers Film.

Werkschau 2022: Öko-Matratzen und Ordnung im Güsel

Für Design-, Film- und Kunst-Studierende der HSLU ist die Abschlussausstellung das Highlight am Ende ihres Studiums. Besucherinnen und Besucher erwartet eine Fülle an Werken: von Gemälden über Videos bis zu digitalen Installationen und Performances.
Absolvent Roger Britschgi, Managing Director PanGas

Roger Britschgi: Ein Ingenieur gibt Gas

Als Managing-Director von PanGas Schweiz sitzt der HSLU-Absolvent Roger Britschgi an der Quelle der flüchtigen Substanz. In seinem Metier geht es um viel mehr als um den Stoff, der den Gas-Grill zum Glühen bringt.
Ständig unterwegs zu neuen Ufern: Jadwiga Kowalska dreht Animationsfilme, zeichnet Kinderbücher und segelt leidenschaftlich gern.

Jadwiga Kowalska: ständig unterwegs zu neuen Ufern

Es begann mit Kamera und Knetmasse. Heute wechselt Jadwiga Kowalska virtuos zwischen Tuschepinsel, Computer und Puppen. In ihrem neuesten Filmprojekt erzählt sie von der Flucht ihrer Familie aus Polen.
10.2021 Portrait von Stefan Metzger in Luzern, Schweiz.

Stefan Metzger: Reiseleiter der Destination «Zukunft»

Stefan Metzger hatte eigentlich seinen Traumberuf gefunden: Schiffe zeichnen. Doch dann entdeckte er seine Leidenschaft fürs vernetzte Arbeiten. Das Rüstzeug dafür holte er sich an einer Weiterbildung der Hochschule Luzern. Heute gestaltet er als Chief Digital Officer die nachhaltige Zukunft der Stadt Luzern.
Sophie Hunger

«Ein gutes Lied stillt den Hunger»

Die Schweizer Musikerin Sophie Hunger leitet dieser Tage eine Singer-/Songwriter-Masterclass mit Musikstudierenden aus der ganzen Schweiz. Die Ergebnisse sind am 16. Oktober 2021 an der Hochschule Luzern zu hören. Im Kurz-Interview erzählt Hunger, warum ihr die Förderung von Nachwuchsmusikern am Herzen liegt und was ein gutes Lied für sie ausmacht.
Maschinentechnik-Absolventin Anna Kiener

Anna Kiener: Mit Technik die Grenzen verschieben

Von der Maschinentechnik-Absolventin zur Doktorandin am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt: Anna Kieners ungewöhnlicher Weg war geprägt von ihrer Faszination für Technik.
Studienjahrsbeginn: Mit Drive auf den Campus

Mit Drive zurück auf den Campus 

Studierende wie Mitarbeitende freuen sich, nach bald eineinhalb Jahren Online-Unterricht in ein fast normales Studienjahr zu starten und auf einen Campus voller Leben zurückzukehren. Sie haben dafür keine Mühen und weder Hügel- noch Seeüberquerungen gescheut.
Musikabsolventin Claudia Kienzler in ihrem Varieté Caleidoskop

Claudia Kienzler: «Vielsaitige» Musikerin im Varieté

Musikabsolventin Claudia Kienzler spielt die erste Geige auf einer ausgefallenen Bühne: im Varieté Caleidoskop. Dem ältesten fahrenden Jahrmarkttheater der Schweiz hat sie kurz vor der Pandemie eine neue Zukunft geschenkt.
Und tschüss! Das Austauschstudium neigt sich dem Ende zu.

Zeit zum Abschiednehmen: «Illa Allikaa», «Adiós», «Ha det», «Gamsahabnida»!

Für Austauschstudierende waren die letzten Monate besonders aufregend, manchmal auch hart. Welche schönen Erinnerungen sie mit nach Hause nehmen und was sie am meisten gestresst hat, erzählen Arin aus Israel, Maurício aus Brasilien sowie Chelsea und Michael aus der Schweiz, die in Norwegen und Südkorea studierten.
Die beiden Textildesignerinnen Laura Schwyter (Suhr AG) und Célina von Moos (Luzern) haben für ihre Bachelorarbeit Stoffprodukte entwickelt, die dafür sorgen, dass uns auch zuhause genug Berührung zuteilwird. Bild: zvg

Werkschau: ganz schön flauschig, ganz schön hart

Wenn Studierende Stühle aus Pilzen herstellen, Filme über die Klima-Apokalypse drehen oder Boxsäcke zum Knuddeln und Verdreschen kreieren, dann ist wieder Werkschau. 200 Absolventinnen und Absolventen ziehen für die öffentliche Abschlussausstellung des Departements Design & Kunst alle Register ihres Könnens.
Absolventin Stephana Müller

Stephana Müller: Soziales Engagement in einer schnellen Welt

Stephana Müller arbeitet als selbstständige Entwicklerin für Digitales Marketing. Aber an zwei Tagen in der Woche setzt sie ihr Fachwissen für soziale Ziele ein.
Die Welt der Ginny Litscher bevölkern Tiere, Menschen und Fabelwesen. Die zeichnet sie auf Wandtapeten, Handtücher und Schals. Bild: zvg

Ginny Litscher: Lady Gaga ist ihr grösster Fan

Die Welt der Ginny Litscher bevölkern Tiere, Menschen und Fabelwesen. Die zeichnet sie auf Wandtapeten, Handtücher und Schals. Und sie ist mit ihrem Stil extrem erfolgreich. Ein Augenschein.
Geschäftsleitung Sedimentum: v.l.n.r.: Arthur Habicht, Sandro Cilurzo, Eugenie Nicoud

Mit Sturzmelder auf Erfolgskurs

Das Start-up Sedimentum um die Alumni Sandro Cilurzo und Eugenie Nicoud hat einen kontaktlosen «Sturzmelder» entwickelt, der zudem die Privatsphäre schützt. Mit seinem Unternehmen landete Sandro Cilurzo sogar auf der «30 under 30»-Liste des renommierten Wirtschaftsmagazins Forbes.
Tobias Schär, Gründer

Alte Laptops für einen guten Zweck

Ein alter Laptop ist noch lange nicht Schrott. Tobias Schär, Wirtschaftsinformatik-Student an der Hochschule Luzern, macht die ausgedienten Geräte wieder fit und verschenkt sie an Menschen, die sich sonst keine leisten könnten. Tausend Stück hat er schon ausgeliefert.
Adina Friis

Adina Friis: Musikerin mit Flair für Film und Pflaumen

«Eden für Jeden», das neuste Werk des bekannten Schweizer Filmemachers Rolf Lyssy, läuft derzeit in den Kinos. Die turbulente Familiengeschichte ist nicht nur sehenswert – es lohnt sich auch, auf die Filmmusik zu achten. Sie stammt aus der Feder von Adina Friis, Absolventin der Hochschule Luzern.
MyCamper

Zu vermieten: Freiheit to go

Camper-Ferien sind das Freizeitvergnügen der Stunde. Ein ehemaliger Student der Hochschule Luzern hat sich den Trend zum Geschäft gemacht – und profitiert jetzt vom Boom durch Corona.
Megan Kelso entwarf Kleider für brustamputierte Frauen. Bild: Raisa Durandi

Dreimal Aussergewöhnliches geleistet

Was hat eine Website für Zeichenunterricht mit Gender-Studien über Horror-Videospiele und asymmetrischen BHs zu tun? Ganz einfach: Alle drei wurden an der virtuellen HSLU-Abschlussausstellung «wwwerkschau» ausgezeichnet.
Thomas Müller, Absolvent Maschinentechnik, CTO Thermoplan

Thomas Müller: Zentralschweizer Kaffeemaschinen für die ganze Welt

Was lediglich nach einem interessanten Job als Berufseinstieg klang, wurde zu einer Karriere in Riesenschritten: Thomas Müller begann nach seinem Studium als Entwicklungsingenieur beim Kaffeemaschinenhersteller Thermoplan. Heute leitet er dort als Chief Technology Officer ein Forschungs- und Entwicklungsteam von rund 90 Mitarbeitenden.
Werk des Datenkünstlers Kirell Benzi. Bild: zvg

Pixel statt Pinsel: Datenkunst an der Hochschule Luzern

Die Grundlage von Kirell Benzis Werk sind Daten und reine kalte Logik – und doch lösen die unwirklich schönen Visualisierungen Emotionen aus. Benzi ist Dozent am neuen Bachelor Data Design & Art.
Nichts mit in die Ferne Schweifen: Austauschstudium in der Coronakrise. Bild: zvg/Yannick Raschle

Nichts mit «in die Ferne schweifen»

Im Ausland bleiben, weg von Freunden und Familie? Oder doch nach Hause zurückkehren, dabei aber vielleicht sich selbst und andere anstecken? Durch die Pandemie ist das Austauschsemester für viele Studierende plötzlich zur Gratwanderung geworden.
Andy Abgottspon

Andy Abgottspon: Ein Magier in der digitalen Welt

Mit seiner Plattform «Hazu» will Andy Abgottspon die Online-Welt von Grund auf neu gestalten. Sie macht den Informatik-Absolventen der HSLU nun zum Mann der Stunde, denn «Hazu» ist für Fernunterricht bestens geeignet. Und: Er und sein Team stellen sie Schulen bis zum Sommer gratis zur Verfügung.
Remo Waser und Simon Maranda entwickeln eine Methode, um Sonnenenergie effizienter zu speichern.

Start-up speichert Sonnenenergie in Kapseln

Simon Maranda und Remo Waser sorgen dafür, dass Solarenergie bis in die Nacht gespeichert werden kann: Sie erfanden eine Kapsel mit besonderen Fähigkeiten und gründeten dazu auch noch ein erfolgreiches Start-up. Die beiden Absolventen räumen seither Preise ab und werden noch in diesem Jahr zwei Pilotanlagen realisieren.
Annika Granlund: Mit der Tuba von Finnland nach Luzern (Foto: Ingo Höhn)

Annika Granlund: Mit der Tuba von Finnland nach Luzern

Eigentlich wollte Annika Granlund nur ein Austauschjahr in der Schweiz absolvieren. Heute ist Luzern ihr zweites Zuhause. Was die junge Finnin hierzulande besonders schätzt und was sie doch ab und zu mal vermisst, hat sie uns erzählt.
Trio Heinz Herbert

Trio Heinz Herbert: Zwischen Underground und grossen Sälen

Nach acht intensiven Jahren erfindet sich das Jazz-Trio Heinz Herbert derzeit neu. Der Gewinn des «EJN Zenith Awards» kommt den drei Absolventen der Hochschule Luzern da gerade recht.
Mit AureusDrive auf Kurs: Die beiden Jungunternehmer Gabriel Barroso und Sergio Tresch entwickelten ein günstiges E-Bike.

E-Bikes made in Luzern: Zwei Jungunternehmer starten durch

Was mit einer Idee in der Kaffeepause begann, nimmt immer mehr Fahrt auf. Gabriel Barroso und Sergio Tresch, bis vor Kurzem noch an der Hochschule Luzern tätig, wollen mit ihrem Unternehmen AureusDrive nach Zürich und Bern expandieren.
Die Jungingenieure von zevvy wollen Solaranlagen auf dem Dach rentabler machen.

Steiler Aufstieg: Start-up macht Solaranlagen rentabler

Mit ihrem Start-up «zevvy» wollen sie den Solarstrom-Markt aufmischen. Dafür haben die Jungingenieure gleich zwei Förderpreise abgeräumt. Ihr ehrgeiziges Ziel: Solaranlagen auf dem Dach rentabler machen.
Absolventin Anja Kofmel. Bild Raisa Durandi

Anja Kofmel: Die Siegerin

Bester Dokumentarfilm, bester Schnitt und beste Musik – Anja Kofmels Anima-Dokfilm «Chris the Swiss» zählte an der Verleihung des Schweizer Filmpreises 2019 zu den grossen Gewinnern. In ihrer Dankesrede sagte Kofmel: «Dieser Film war ein Monster!»
Martina Berther

Martina Berther: Tonkünstlerin am E-Bass

Sie spielt in zahlreichen Bands und ist die vielseitigste E-Bassistin der Schweiz. Sie stand bereits mit Sophie Hunger auf der Bühne und hat kürzlich den Schweizer Musikpreis gewonnen. We proudly present: Martina Berther.
Hsien-Lan Chen unterrichtet am Sprachenzentrum der Hochschule Luzern Chinesisch.

Vermittelt nicht nur chinesische Sprache, sondern auch Kultur: Hsien-Lan Chen

Neun Sprachen und Deutsch als Fremdsprache können Studierende und Mitarbeitende am Sprachenzentrum der Hochschule Luzern erlernen. Hsien-Lan Chen unterrichtet Chinesisch. Sie legt wert darauf, nicht nur die Sprache, sondern auch die Kultur zu vermitteln.
Elektrotechnik-Absolvent und Start-up-Gründer Erny Niederberger

Erny Niederberger: Ein Ingenieur als Pollendetektiv

Was für Wanderer der Regenradar, könnte für Allergiegeplagte schon bald der Pollendetektor werden, den Erny Niederberger mit zwei Partnern entwickelt hat. Denn der kann Pollen in der Luft in Echtzeit nachweisen. In Luzern und Biel sind im April 2019 zwei Geräte in Betrieb gegangen.

Ein Blinder ertastet neues Terrain

Nagesh Beltramini absolviert an der Hochschule Luzern ein Praktikum in der Musikforschung. Der blinde und hörbehinderte junge Mann gibt Einblick in seinen Alltag und zeigt, wie er kommuniziert.
Anna Haas. Bild Mara Truog

Anna Haas: Als Illustratorin gestalterische Grenzen sprengen

Anna Haas hat 2007 in Luzern ihr Diplom als Illustratorin gemacht. Das hielt sie jedoch nicht davon ab, sich auch anderen gestalterischen Themen zu widmen.
Kreativfabrik 62 in Oberkirch

Arbeiten, wo sich Fuchs und Storch gute Nacht sagen

Der Wirtschafts-Absolvent Manuel Lichtsteiner und sein Co-Gründer Andreas Troxler zeigen mit ihrem Start-up Kreativfabrik 62, dass Coworking auch ausserhalb der Metropolen praktisch ist.

Die Bienenkönigin

Sie ist Herrin über 20’000 Bienen mitten in der Stadt Luzern: Jasmin Schilliger, Wirtschaftsstudentin und passionierte Hobby-Imkerin. Ihre Bienenkästen stehen auf einem der Dächer der Hochschule.

Bio-Babybrei-Business

Tobias Gunzenhausers «Baby» ist erst seit 2017 auf der Welt, aber bereits mit Preisen ausgezeichnet und über die Landesgrenzen hinaus bekannt: Das Zuger Start-up yamo stellt Breie aus Bio- und Fairtrade-Zutaten her, ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker.
053-absolvent-fanarbeiter-fussball-christian-wandeler-1-3-hoch

Christian Wandeler: «Fussball ist nicht zu toppen»

Der grüne Rasen zieht sich wie ein roter Faden durch sein Leben. Christian Wandeler ist oberster Fanarbeiter der Schweiz. Er hat an der Hochschule Luzern Soziokulturelle Animation studiert.
Selina Villiger und Konrad Amstutz. Bild Ingo Höhn

Konrad Amstutz und Selina Villiger: Türöffner Alumni

Fertig mit dem Studium zu sein, heisst nicht, dass man mit der Hochschule abgeschlossen hat. Viele bleiben ihr als Alumni verbunden. So auch Konrad Amstutz und Selina Villiger, die sich im Vorstand des Alumni-Vereins engagieren.
049-absolvent-designte-merkels-einkaufstasche-amadeus-waltenspuehl-1-3-hoch

Amadeus Waltenspühl: Merkels Einkaufstasche designen

Kreativer Kopf mit Bodenhaftung: Amadeus Waltenspühl hat nach seinem Abschluss im Master Design viel zu tun und ist auch international gefragt. Trotzdem engagiert er sich für lokale Projekte, die ihm am Herzen liegen.
Regula Mühlemann

Regula Mühlemann: Musikalische Weltklasse

Während ihres Gesangstudiums an der Hochschule Luzern gewann Regula Mühlemann immer mehr Selbstvertrauen. Heute erobert sie die internationale Opernwelt.
Antje Stagneth

Antje Stagneth: Zwischen Beruf und Hörsaal

Lebenslanges Lernen ist für Antje Stagneth mehr als eine Floskel: Sie packte als erfahrene Sozialdienstleiterin ein Master-Studium an der Hochschule Luzern an.
027-absolvent-andri-pol-fotograf-1-3-hoch

Andri Pol: Auf der Suche nach Geschichten

Am Ende seiner Ausbildung zum Zeichnungslehrer wusste Andri Pol, dass er nicht unterrichten wollte. 2017 wurde er zum Schweizer Fotografen des Jahres gekürt – und liebt seine Tätigkeit als Dozent.
002-Cafe-Tacuba-Nikolaj-Staub-Manolo-Gonzalez -1-2-weit

Einsatz für fairen Kaffee

Eigentlich trank er keinen Kaffee und wollte sich auch nicht selbstständig machen. Getan hat er es trotzdem: Nikolaj Staub (26), Wirtschaftsabsolvent und Gründer des Start-ups Café Tacuba in Luzern.
Absolventin Isa Wiss

Isa Wiss: «Die Facetten der Stimme ausloten»

Isa Wiss absolvierte ihre Gesangsausbildung an der Hochschule Luzern. Sie gehört zu den kreativsten Musik-Performerinnen der Schweiz. Dafür wurde die Stimmkünstlerin kürzlich mit dem Jazzpreis Luzern ausgezeichnet.
043-ethische-ueberlegungen-kommen-zu-kurz-Alan-Shapiro-1-3-kurz

Künstliche Intelligenz: «Ethische Überlegungen kommen zu kurz»

Ob sich die Zukunft der Menschheit als Idealwelt im Stile der TV-Serie «Star Trek» oder als Albtraum entpuppt, hänge nicht von der Technologie ab, sondern von uns, sagt Alan Shapiro. Der US-Medientheoretiker und Zukunftsdesigner doziert am Bachelor Digital Ideation der Hochschule Luzern.
050-absolvent-zeichnender-reporter-stefan-vecsey-1-1-2-weit

Stefan Vecsey: Der zeichnende Reporter

Während der Arbeit für eine gezeichnete Reportage im Comic-Magazin «Strapazin» freundet sich Illustrator Stefan Vecsey mit Hamburger Obdachlosen an. Seine Eindrücke hält er mit Bleistift und Tusche fest.
Portrait Fréderic Störi

Frédéric Störi: «Ich bin kein Pestalozzi»

Die Arbeit von Staatsanwalt Frédéric Störi ist herausfordernd, insbesondere wenn es um Fälle geht, die im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Rückhalt gibt ihm seine Familie – und die Beschäftigung mit Kunst.