Highlights

Sprungbrett in die Zukunft
Jedes Jahr schliessen über 1’700 Studierende an der Hochschule Luzern ihren Bachelor oder Master ab. In der Tasche: Ihr Diplom – und Antworten auf aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen. Wir stellen drei Absolventinnen und Absolventen vor, die zu den ersten Diplomierten in noch jungen Studienfächern gehören.
Retouren im Onlinehandel
Sie gelten als das grosse Übel des Onlinehandels: die Retouren. Teilweise wird über die Hälfte der bestellten Ware wieder zurückgeschickt. Thomas Wozniak von der Hochschule Luzern untersucht, was Onlineshops dagegen tun können. Ein Verbot der gebührenfreien Rückgabe könnte das Retourenvolumen wohl etwas reduzieren, würde das Problem aber kaum nachhaltig lösen.

Weitere aktuelle News der Hochschule Luzern

Kleinwohnformen
Klimawandel, Bodenverschleiss und steigende Mieten: Die Art und Weise, wie wir heute wohnen, stösst an ihre Grenzen. Das Reduzieren der individuellen Wohnfläche könnte eine Lösung sein, weiss Selina Lutz von der Hochschule Luzern. Die Expertin für neue Wohnkonzepte untersucht, wie Tiny Houses, Mikro-Apartments und Gemeinschaftswohnungen attraktiv und sinnvoll genutzt werden können.
Mathias Müller
Gelegenheiten am Schopf packen – so die Devise des HSLU-Absolventen Mathias Müller. Der gelernte Elektroinstallateur nutzte die Chance während seines Bachelorstudiums, um einen kleinen Beitrag gegen die weitere Verschmutzung der Meere zu leisten. Das Thema Umwelt und Energie lässt ihn seither nicht mehr los. Mittlerweile ist er für ein Master-Studium an die Hochschule Luzern zurückgekehrt.
HSLU-Quiz
Die Hochschule Luzern feiert dieses Jahr ihren 25. Geburtstag. Seit der Gründung ist einiges passiert, und es ranken sich unzählige Mythen rund um die grösste Bildungsinstitution der Zentralschweiz. Finden Sie heraus, welche wahr sind.
Miriam Böger
Hotellerie – das bedeutete für die Direktorin des Hotels Montana einst die Möglichkeit, überall auf der Welt arbeiten zu können. Ihre Karriere allerdings hat sie vom grenznahen deutschen Waldshut gerade mal in die Schweiz gebracht. Die HSLU-Absolventin findet das genau richtig so.
AR-Umgebung für die Ortsplanung von Disentis.
Virtuell durchs zukünftige Wohnquartier flanieren, statt Baupläne studieren: Augmented Reality macht’s möglich. Ein interdisziplinäres Forschungsteam der HSLU lotet gemeinsam mit Schweizer Gemeinden und Unternehmen das ortsplanerische Potenzial der Technologie aus.
Interview Fachkräftemangel Tourismus
Neben der Corona-Pandemie und dem Krieg in der Ukraine bereitet den Tourismus- und Gastrobetrieben der Fachkräftemangel Sorgen. Die Branche hat vor allem ein Imageproblem, sagt Martin Barth von der Hochschule Luzern. Wie ein besserer Ruf auch die Attraktivität der Jobs erhöhen könnte, erklärt der Tourismus-Experte im Interview.
The sound of sports: Die beiden 17-jährigen Afghanen Mostafa und Sher haben gemeinsam eine Hörgeschichte gestaltet. (Bild: Oriana Simonett)
Welche Klänge begleiten Migrantinnen und Migranten in ihrem Alltag in der Schweiz? Welche Töne erinnern sie an zu Hause? 13 junge Geflüchtete haben für eine Hörausstellung Audio-Collagen gestaltet und unter anderem festgestellt, dass ein Volleyballspiel hierzulande anders tönt als in Afghanistan.
HSLU-Studie BESTandermatt
Die Hochschule Luzern hat in Andermatt untersucht, wie sich der Bau des Tourismusresorts auf das Zusammenleben und die wirtschaftliche Entwicklung in der Gemeinde auswirkt. Die Langzeit- und Begleitstudie zeigt: Eine solche Entwicklung kann nur mit der Einbindung der Bevölkerung sozial nachhaltig und verträglich umgesetzt werden. Die Ergebnisse sollen andere Schweizer Destinationen motivieren, die Bevölkerung in die Umsetzung regionaler Tourismusprojekte zu integrieren und so einen Mehrwert für die ganze Region zu schaffen.
René Hüsler, Direktor des Departements Informatik
Das Departement Informatik der Hochschule Luzern feiert seinen fünften Geburtstag. Direktor René Hüsler über sture Köpfe, übertroffene Ziele, Diversity und strahlende Kinderaugen.
Die
Blumen für die Dame, Karos für den Herrn? Bei der Gestaltung einer Pyjama-Kollektion umschifften drei Textildesign-Studentinnen Geschlechter-Stereotype und setzten stattdessen auf surreales Unisex-Design. Die Entwürfe gefielen der Firma Calida derart, dass sie die Schlafbekleidung nun in den Handel bringt.
Sion, 1993 für gute Baukultur mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet
Baukultur – da denkt man an schöne Gebäude oder historische Altstädtchen. «Das gehört dazu», sagt HSLU-Expertin Alexa Bodammer. Aber es gehe weit darüber hinaus. Baukultur, sagt sie, habe viel damit zu tun, wie wir zusammenleben.
Palliative Care
Ins Lebensende zu investieren, ist nicht besonders populär, sagt die Palliative-Care-Expertin Karin Stadelmann. Es sei aber eine wichtige Aufgabe einer Gesellschaft, Sterbende würdevoll zu begleiten. In der Schweiz gibt es Aufholbedarf.
Animiertes Symbolbild Themenwelt Wirtschaft & Gesellschaft

Illustration von Justine Klaiber

Wirtschaft & Gesellschaft

121 Artikel ansehen

Animiertes Symbolbild Themenwelt Technik & Informatik

Illustration von Justine Klaiber

Technik & Informatik

101 Artikel ansehen

Illustration von Justine Klaiber