Interview: «Ein gutes Lied stillt den Hunger»

Die Schweizer Musikerin Sophie Hunger leitet dieser Tage eine Singer-/Songwriter-Masterclass mit Musikstudierenden aus der ganzen Schweiz. Die Ergebnisse sind am 16. Oktober 2021 an der Hochschule Luzern zu hören. Im Kurz-Interview erzählt Hunger, warum ihr die Förderung von Nachwuchsmusikern am Herzen liegt und was ein gutes Lied für sie ausmacht.

Sophie Hunger

Sophie Hunger, wie haben Sie die Masterclass mit den Musikstudierenden bisher erlebt? Wie waren die Stimmung und der Austausch miteinander?

Lehren ist Lernen. Andere Singer-/Songwriter beim Schreiben zu beobachten, bringt einen oftmals mehr Erkenntnisse über sich selbst als die Isolation. Gute Lieder, Musik und Bands entstehen oft aus einer Kultur heraus. Lieder brauchen kulturelle Biotope. So ein Biotop versuchen wir im Workshop zusammen entstehen zu lassen. Und das ist ganz wunderbar! Am zweiten Kursabend sassen wir noch bis spät in die Nacht vor dem Bahnhof Luzern im Kreis am Boden, mit Dosenbier und Boombox. Wir haben zusammen Musik gehört und entdeckt.

Warum liegt es Ihnen am Herzen, Studierende zu unterrichten resp. diese bei ihrer Musik zu fördern?

Weil ich auch etwas von ihnen lernen kann. Und, weil ich es mir gewünscht hätte in dem Alter so eine Szene zu haben, einen Ort, wo man sich die Ideen gegenseitig vorspielt und spiegelt – so ein Biotop eben.

Welches sind die drei wichtigsten Tipps, die Sie dem musikalischen Nachwuchs mit auf den Weg geben?

Hingabe, Mut und Aufmerksamkeit!

Was macht ein Lied für Sie besonders gut?

Ein gutes Lied stillt einen Hunger, von dem man nicht wusste, dass man ihn hat.

Was ist Ihr aktueller Lieblingssong?

Im Moment «Before you gotta go» von der australischen Singer-Songwriterin und Gitarristin Courtney Barnett.

Showcase zur Masterclass mit Sophie Hunger

An der Masterclass mit Sophie Hunger nehmen zehn Musikstudierende aus der Schweiz teil, die selbst Songs schreiben und performen. Während des Kurses wird an
den eigenen Songs gearbeitet. Dabei stehen u.a. Aspekte wie Lyrics und musikalische Analyse von Songs im Fokus. Die Studierenden präsentieren die Ergebnisse ihrer Arbeit am Samstag, 16. Oktober 2021 bei einem öffentlichen Konzert an der Hochschule Luzern – Musik in Luzern-Kriens. Ort: Blackbox «Kosmos», Zeit: 19:00 Uhr. Eintritt frei (Zertifikatspflicht)

Interessiert?

Erfahren Sie mehr über das Studienangebot im Bereich Musik an der Hochschule Luzern.

Zum Studium

Was Sie sonst noch interessieren könnte

Die Big Band der Hochschule Luzern (Bild: Ingo Höhn)
Ob Solist oder ganze Formation – in diesen Zeiten irgendwo spielen zu können, ist fast unmöglich. Für die Mitglieder der Big Band und andere Musik-Studierende der Hochschule Luzern kommt es dennoch zum grossen Auftritt, wenn auch anders als geplant.
Martina Berther, eine der gefragtesten E-Bassistinnen der Schweiz
Sie spielt in zahlreichen Bands und ist die vielseitigste E-Bassistin der Schweiz. Sie stand bereits mit Sophie Hunger auf der Bühne und hat kürzlich den Schweizer Musikpreis gewonnen. We proudly present: Martina Berther.
Elian Frei Master Musik Jazz Konzert
In ihrem Abschlusskonzert müssen Musikstudierende auf den Punkt bringen, was sie in tausenden von Stunden im Studium gelernt und geprobt haben. Und das vor einem grossen Publikum und einer Expertenjury. Zwei der angehenden Absolventen sind Jazz-Studentin Elian Frei und Kompositions-Student Demian Coca Guzman.